Menu
Menü
X

Im Offenen Kreis wieder jung werden – oder hören, was einmal modern gewesen ist

Ev. KG Stadecken-Elsheim

Die Evangelische Kirchengemeinde lädt sehr herzlich ein, wieder jung zu werden. Wie das geht? Kommen Sie einfach am Dienstag, dem 7. Februar um 15.00 Uhr zum Offenen Kreis in die Burgscheune. Musik aus den 50er, 60er und 70er Jahren gibt Walter Degreif am Flügel zu Gehör. Mitsingen oder unter dem Tisch mit den Füßen tanzen. Haben Sie dazu Lust? Und hören, mit welchen Texten es Walter Degreif gelingt, zum Schmunzeln und Lachen, vielleicht auch einmal zum Nachdenken zu bringen? Alle Jüngeren haben eine wunderbare Gelegenheit, die Musik „von damals“ heute zu erleben…

Mit Kreppel und Kaffee wird an diesem Nachmittag für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Zugang zur Burgscheune ist barrierefrei; es gibt einen Fahrdienst. Wer abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden möchte, kann das bei Annemie Singer (06136 – 2953) anmelden. Für Nachfragen wenden Sie sich gerne ebenfalls an Annemie Singer oder das Pfarrbüro (06130 – 64 25).

Informationen aus dem Kirchenvorstand

• Empfehlung zum Maskentragen
• Energiekrise und Raumtemperatur

Für die Gottesdienste und Veranstaltungen in unseren Kirchen und Gemeinderäumen empfiehlt der Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde das Tragen einer FFP 2 oder einer medizinischen Maske. Der Empfehlung der Kirchenverwaltung sowie dem Beschluss der Dekanatssynode Ingelheim-Oppenheim, nicht oder so wenig wie möglich zu heizen, hat sich der Kirchenvorstand angeschlossen. Daher werden Gottesdienste in den Wintermonaten wieder bevorzugt in der Peterskirche, (weg. des dortigen Heizungssystems) und auch im MLH stattfinden. Decken werden bereit liegen und evtl. sog. Winterkirchen stattfinden, indem Kirchen der Nachbarschaften gemeinsam Gottesdienste feiern. Vielen Dank für alles Verständis und Einvernehmen!

... „Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat ihre Gemeinden sowie alle Kirchenmitglieder angesichts der Gasknappheit zum Energiesparen aufgerufen. In einem Rundschreiben, das am Freitag (9. September), an über 1000 Kirchengemeinden und EKHN- Einrichtungen ging, wird darum gebeten, aufgrund der „besonderen Lage und in Solidarität mit der Ukraine in allen Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen Energie einzusparen und so einen Beitrag zur Energieversorgungssicherheit zu leisten“. ... Die kirchlichen Sparmaßnahmen lehnen sich für Verwaltungsgebäude und Gemeindehäuser an die jüngsten Verordnungen des Bundes an. So sollen beispielsweise Flure in evangelischen Bauten kalt und Büros künftig nicht über 19 Grad geheizt werden. Auch die Fassadenbeleuchtungen sollen ausgeschaltet bleiben. Bei Kirchen, die bereits nach bisher geltenden hessen-nassauischen Richtlinien in der Woche nicht über sieben und zum Gottesdienst nicht über 15 Grad aufgeheizt werden sollen, gibt es dagegen keine neuen Heiz- Vorschriften.“ ...

EKHN - 13.09.2022 vr

Einladung zum ökumenischen Friedensgebet

Ps. 121 - Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.
Woher kommt mir Hilfe?

Meine Hilfe kommt vom Herrn,
der Himmel und Erde gemacht hat.
Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen,
und der dich behütet, schläft nicht.
Siehe, der Hüter Israels schläft und schlummert nicht.

Der Herr behütet dich;
der Herr ist dein Schatten über deiner rechten Hand,
dass dich des Tages die Sonne nicht steche,
noch der Mond des Nachts.

Der Herr behüte dich vor allem Übel,
er behüte deine Seele.
Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang
von nun an bis in Ewigkeit!


Gebet 

Du, Gott, bist mächtig.
Wir vertrauen uns dir an – mit unseren Gedanken, Sorgen, Befürchtungen.

Wir vertrauen dir die Menschen an, die bedroht und beschossen werden.
Zivilisten und Militär.

Plötzlich ist alles anders.

Unfassbar!
Unfassbar ist es und doch gilt es, damit umzugehen.

Wir kommen zu dir, Gott, und liegen vor dir im Gebet - wir beten, wir bitten um Frieden!
Um Weisheit und Verstand.
Um den Weg, mit so wenigen Opfern wie möglich aus diesem Zustand heraus zu kommen.

Wir bringen dir alle, die Verantwortung übernommen haben und Verantwortung tragen,
dass sie mit Weisheit und dem Streben nach Frieden und Gerechtigkeit in Gespräche und Verhandlungen gehen, dass sie dich suchen und auf dich hören.

In der Stille bringen wir vor Gott, was uns bewegt…

Wir beten mit den Worten Jesu…

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Immer informiert!

Auch wenn gerade so vieles so anders ist…
wir sind da, versuchen Menschen zu erreichen und als Gemeinde gemeinsam zu leben:

Auf unserer Homepage stepp.ekhn.de finden Sie stets aktuelle Informationen.
Dazu gibt es Hinweise für Familien, Kinder, die Konfirmanden, die Chöre, die Senioren…
Es stehen dort auch Gebete und Texte sowie Einladungen zu geistlichen Impulsen.

Ebenfalls sind Informationen in den Schaukästen zu finden.

_________________________________________________________________

Kasualien

Wenn Sie Fragen zu Kasualien (Trauungen, Taufen, Konfirmationen und Beerdigungen) haben, wenden Sie sich gerne an das Pfarrbüro oder das Pfarramt.

_________________________________________________________________

Im Gebet verbunden - das ist vielen in diesen Zeiten Gewissheit und Trost.

Sei es um 11.00, 13.00 oder 18.00 Uhr: Die Glocken sind Ausdruck unserer Hoffnung und sie laden dazu ein, dass wir uns im Gebet verbinden und gemeinsam zu Gott beten.

Das Vaterunser verbindet die weltweite Christenheit
und ist in viele Sprachen übersetzt. 

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

_________________________________________________________________

Beten

Wenn Sie Gebetsanliegen haben, mailen Sie sie mir gerne oder stecken sie in einem Briefumschlag in den Briefkasten am Pfarrhaus oder am Martin-Luther-Haus.

Ihre Pfarrerin Nowak-Neubert

Gebetsvorschlag:

Himmlischer Vater,
hier bin ich und komme zu dir. Mit Worten und Sätzen, die ich gut formulieren kann, und mit Gedanken, die klar sind. Und gleichzeitig mit einem Durcheinander an Worten, Bildern, Gedanken und Gefühlen.

Wie gut, dass du auch das alles verstehst. Darauf vertraue ich fest:
Dass du weißt, wie es in mir aussieht, und dass du mich verstehst -
selbst wenn ich ganz durcheinander bin.

Ich bitte dich darum, dass ich glauben kann, dass du da bist. Erhalte mir diese Gewissheit oder schenke sie mir neu.
Ich bitte dich um Weisheit und Klugheit bei allem, was es jetzt zu entscheiden und bedenken gibt.
Ich bringe dir die Kranken und die, die sich um sie kümmern.
Gott, bewahre uns alle. Ich glaube fest, dass wir – deine Menschenkinder - in deiner Liebe geborgen sind.Amen.

_______________________________________________________________________

top